pesa

ACATUS PLUS

Elektrotriebzüge aus der Familie der Niederflurfahrzeuge der Baureihe Acatus Plus stellen eine Antwort auf die Bedürfnisse nationaler Verkehrsunternehmen dar. Die Fahrzeugfamilie Acatus Plus wurde auf der Grundlage von Erfahrungen aus den bisher entwickelten und gelieferten Fahrzeugen konzipiert. Auf diese Weise entstanden in Bezug auf Betriebskosten und Reisekomfort optimierte Fahrzeuge. Die Fahrzeugfamilie Acatus Plus wurden für den regionalen und Ballungsraumverkehr entwickelt und sind in 2-6-teiligen Konfigurationen lieferbar.

Funktionsgerechtes Konzept des Innenraums ermöglicht komfortables Reisen in klimatisierten Räumen mit modernem Design. Die Fahrzeuge verfügen über eine Reihe von Lösungen speziell für mobilitätseingeschränkte Fahrgeste, darunter Rampen zum Auffahren und Heberampen, zur Erleichterung beim Einsteingen sowie eine große WC-Kabine, konform mit den höchsten TSI PRM Standards. PESA setzt auf Sicherheit und hat das Modell Acatus Plus gemäß den vier Kollisionsszenarien entwickelt und gebaut, entsprechend neuesten europäischen Anforderungen an Kollisionssicherheit und Festigkeit von Schienenfahrzeugen der TSI LOC&PAS. Zu mehr Sicherheit der Fahrgäste ist im Fahrzeug ein Videoüberwachungssystem und Interkom vorgesehen.

Das WiFi-Netz im Fahrzeug bietet den Fahrgästen einen drahtlosen Zugang zum Internet während der Reise. Das moderne Fahrgast-Informationssystem liefert laufend, dynamische Auskunft zur nächsten Haltestelle und möglichen Verbindungen sowie dienen als Nachrichtenplattform und Werbeträger. Die Fahrzeuge aus der Acatus Plus Familie rollen 2014 auf und werden zunächst in den Woiwodschaften: Kleinpolen und Vorkarpaten ausgeliefert. Die Fahrzeuge aus der Acatus Plus Familie erschienen auf den Gleisen 2014 und wurden in erster Linie an die Woiwodschaften Kleinpolen und Karpatenvorland geliefert.

Acatus_3-4LOWIMG_0902LOWIMG_1111