pesa

DOPPELDECKZÜGE

Die Push-Pull PesaSUNDECK Doppelstockverbände von PESA Bydgoszcz SA sind die ersten Fahrzeuge dieses Typs, die durch polnischen Hersteller produziert wurden. Sie sind hauptsächlich für Ballungsräume, mit hohem Fahrgastaufkommen konzipiert. In ihrer Basiskonfiguration besteht der Push-Pull-Zugverband aus der elektrischen Lokomotive Gama, einem Doppelstocksteuerwagen und sechs Doppelstockmittelwagen. Die Kapazität einer Zugeinheit beträgt ca. 1700 Fahrgäste.

Die Fahrzeuge sind für eine Betriebsgeschwindigkeit von bis zu 160 km/h vorgesehen. Beide Wagentypen zeichnen sich durch modernes Design, fahrgastfreundlichen, großzügigen Innenraum, u.a. mit bequemen Sitzen, einer Klimaanlage, drahtlosem Internetzugang, einem modernen Fahrgastinformationssystem und Videoüberwachung zur Sicherheit der Fahrgäste. Sie sind als Doppelstockgroßraumwagen zweiter Klasse konzipiert. In den Steuerzugeinheiten sind Bereiche für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste vorgesehen (TSI PRM konform) mit Essbereich, Toiletten und Einstiegsbereichen mit Einstiegsrampen für Rollstuhlfahrer. Den ersten Liefervertrag für die Lieferung von Push-Pull-Fahrzeugen dieses Typs hat PESA Bydgoszcz SA mit der Gesellschaft „Koleje Mazowieckie – KM” Sp. z o. o. über eine Bestellung von elektrischen Lokomotiven, Mittel- und Steuerungswagen geschlossen. PESA Bydgoszcz SA entwickelt auch elektrische Doppelstocktriebzugeinheiten, die für die den regionalen und Ballungsraumverkehr und den Verkehr im Intercity-Standard für verschiedene europäische Verkehrsgesellschaften, sowohl für die Spurweite 1424 mm-, als auch für das 1520 mm.

Die Fahrzeuge sind für eine Betriebsgeschwindigkeit von 160 km/h bis 200 km/h geeignet. Sie sind als Einzel- und Mehrspannungsfahrzeuge lieferbar. Die Baureihe sieht 3 bis 8 teilige Triebzugkonfiguration vor mit einer Kapazität von 300-900 Fahrgästen in Sitzplätzen vor. Die Triebzugeinheiten sind für die Bahnsteighöhen von 380 mm, 550 mm, 760 mm bis 1000 mm geeignet. Die Fahrzeuge erfüllen die Anforderungen der geltenden europäischen TSI-Normen.

Wie bei den meisten der gegenwärtig gebauten Fahrzeuge, besitzen die Triebzugeinheiten eine modulare Bauweise, was eine sehr freizügige Innenraumgestaltung, gemäß Kundenwunsch ermöglicht.